Geröstete Tomatensauce

Gerade für ein schnelles Nudelgericht bietet sich eine leckere Tomatensauce an. Diese hier erfordert zwar Zeit in der Herstellung, das Ergebnis ist aber um so aromatischer und kann voll überzeugen. Wer kennt nicht die Überlegung was man vielleicht auch mal gemütlich am späteren Abend schlemmen könnte. Wenn die Zeit da ist die Sauce vorzubereiten schmecken die Nudeln hinterher umso besser. Also beim nächsten Einkauf folgendes mitnehmen:

Zutaten:

1,5 kg vollreife Tomaten (Roma)
1 mittelgroße Zwiebel
4 ungeschälte Knoblauchzehen
je 1,5 TL getrockneten Oregano und Thymian
je 1 TL getrocknetes Basilikum, Salz & Pfeffer
25 g Butter
4 EL Olivenöl
Zucker zum Abschmecken
100 ml trockenen Weißwein

Zubereitung:

Zuerst die Tomaten halbieren und auf ein Backblech verteilen. Dann die ungeschälten Knoblauchzehen hinzufügen,alles mit den getrockneten Kräutern, Salz und Pfeffer bestreuen und mit Olivenöl beträufeln. Das Backblech in den vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene, 160°C Umluft) schieben und die Tomaten für ca. 2 Stunden rösten. Zwischendurch immer mal schauen, wenn die Tomaten zu dunkel werden die Temperatur senken. Durch das langsame Rösten können die Tomaten und die Zwiebeln ihre natürliche Süße entfalten.

Sind die Tomaten geröstet werden diese mit allen Zutaten durch die mittlere Scheibe der Flotten Lotte in einen Topf passiert. Bei dieser Scheibe sind noch immer viele Kerne und Haut der Tomaten vorhanden, um diese kümmern wir uns später. Die Soße das erste mal abschmecken und evtl. mit etwas Zucker würzen.

Den Topf auf mittlerer Hitze erwärmen, Butter und Weißwein hinzufügen und das ganze bei gelegentlichem Rühren auf kleiner Hitze ca. 15-20 Minuten offen köcheln lassen. Nachdem die Sauce reduziert ist, die kleine Scheibe in die Flotte Lotte einlegen und die Sauce ein zweites mal passieren. Jetzt werden die letzten Körner und gröbere Kräuter entfernt, so dass eine wunderbare Konsistenz entsteht. Das Ganze nochmal abschmecken und gegebenenfalls mit Salz oder auch Zucker nachwürzen und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.