Kartoffelpizza mit Rosmarin

Pizzateig ist ja immer so eine Sache, schnell dauert beim Zubereiten von Pizzateig mal mindesten 2 Stunden. Also soviel zu mal schnell eine Pizza machen. Mit dem hier verwendeten Teig dauert es noch erheblich länger, da der Teig 8-12 Stunden an einem kühlen Ort gehen sollte. Am besten morgens vorbereiten und Abends geießen, oder am Vortag zubereiten.

Da diese Pizza außer dem Teig recht wenig Vorbereitung benötigt ist sie dann auch recht schnell fertig und schmeckt trotz der simple Zutaten-liste wirklich hervorragend.

ZUTATEN:
Für den Teig: 500 g Mehl, 10 g Salz, 1/4 Hefewürfel (oder 1/2 Beutel Trockenhefe), 320 ml kaltes Wasser.

Belag: 200 g Kartoffeln (festkochende Sorte verwenden), 2 Kugeln Mozzarellakäse (je hochwertiger desto lecker), 4 Zweige Rosmarin, 6 EL Olivenöl, Salz & Pfeffer aus der Mühle

ZUBEREITUNG:

1. Alle Zutaten für den Teig gut verkneten und zugedeckt an einem kühlen Ort 8-12 Stunden gehen lassen.

2. Den Backofen auf höchster Stufe (Unter/Oberhitze, bei mir 250°C vorheizen). Pizzateig zu vier Kugeln formen und nochmal kurz gehen lassen. In der Zwischenzeit die Kartoffeln Schälen (wenn notwendig) und in kochendem Salzwasser in 2-3 Minuten bissfest garen und abschütten.

3. Die erste Kugel Teig dünn ausrollen, mit Kartoffelscheiben belegen. Den Mozzarella in dünne scheiben schneiden und auf die Pizza verteilen. Salzen, mit Olivenöl beträufeln und für ca. 8 Minuten im Backofen knusprig backen.

4. Die fertige Pizza mit Pfeffer, dem gehackten Rosmarin bestreuen und sofort heiß servieren.

Um das beste Ergebnis zu erzielen ist es wichtig jede Pizza einzeln zuzubereiten. Diese wird dann unter den Gästen aufgeteilt bis die nächste Pizza fertig ist. Italien pur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.